Der Bürgerverein St. Paul

Etwa mit dem Jahr 2015 beginnen die Aktivitäten des Bürgervereins für die Bewohner vor Ort in St. Paul. Da hier nach und nach immer mehr neue Wohnprojekte entstehen und die Bewohner sich nicht kennen, werden ab Ende 2015 immer wieder Feste, seien es Grillfeste oder auch mal ein gemeinsames Frühstück zum Kennenlernen für die Bewohner in St. Paul ausgerichtet.

Des Weiteren finden für die Bewohner und für Interessierte regelmäßig Stammtische statt-Die Termine hierzu finden sich auf der Homepage.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich der Bürgerverein mit verschiedenen Wohnformen und entsprechenden Projekten in anderen Städte vertraut gemacht.

Zudem findet ein reger Austausch mit anderen Ortschaften statt, die ebenfalls wie wir eine Nachbarschaftshilfe aufbauen wollen. Hierbei ist auch von Vorteil, dass einige Aktive des Bürgervereins an dem Lehrgang "seniorTrainerIn" teilgenommen haben. Dabei beschäftigten sich die Senioren damit, wie sie als Senior Talente an andere weitergeben können. Die seniorTrainer unterstützen sich hierbei gegenseitig. Der Bürgerverein sucht viele Gespräche mit Politikern und Persönlichkeiten unserer Region. Auch hier finden wir offenen Ohren für unsere Anliegen.

Selbst im Mainzer Sozialministerium konnte der Bürgerverein 2016 gegenüber der Ministerin sein Projekt vorstellen.

Ebenso nahm der Bürgerverein an dem Projekt "Zu Hause alte werden"" teil und wurde mit einem Preis ausgezeichnet.
Darüber hinaus besteht ein guter Kontakt zu ehemaligen Grundstücksentwicklungsgesellschaft hier vor Ort in St. Paul, heute Creatio.

Die Mitglieder des Bürgervereins treffen sich zu Beginn des Jahres 2018 zu einer Weinprobe in St. Paul

Im Februar 2018 änderte sich der Name. Aus dem "Bürgerverein Generationendorf St. Paul" wird nunmehr "Miteinander in St. Paul Bürgerverein e.V.